Sie sind hier: Start  -> Start

Start

Brief an die Schülerinnen und Schüler

Liebe Kinder,

heute schreibe ich euch, weil morgen die Schule für die Klassen 2 - 4 wieder anfängt.

Endlich sehen wir uns wieder.

Alle Kinder dürfen jeden Tag zur Schule kommen. Damit alles gut klappt, hat das Schulministerium den Schulen klare Regeln aufgeschrieben, an die wir uns alle halten müssen, um das Corona-Virus auszutricksen.

Viele Regeln kennt ihr schon:

  1. Nur gesund zur Schule kommen!
  2. Abstand halten – Stopp ist Stopp!
  3. Vorbildlich Husten und Niesen!
  4. Die Hände waschen (Klassenraum)!
  5. Die Jacken mit in die Klasse nehmen und über die Stuhllehne hängen.
  6. Mit Straßenschuhen in die Klassenräume gehen.
  7. Nur das eigene Frühstück essen und die eigenen Sachen benutzen und nichts tauschen.

Neue Regeln:

  1. Auf dem Schulgelände und in der Schule muss eine Mund-Nasenbedeckung getragen werden, nur auf dem Sitzplatz und beim Sportunterricht nicht.
  2. Kinder, die zur Frühbetreuung gehen, gehen selbstständig in ihren Klassenraum.
  3. Kinder aus dem vierten Schuljahr gehen selbstständig mit Abstand über den Nebeneingang in ihr Klassenzimmer.
  4. Kinder aus der 2. und 3. Klasse, die zur ersten Unterrichtsstunde kommen, sammeln sich auf dem Sammelplatz an ihrem Klassenschild (NEU!). Nach und nach wird eine kleine Gruppe an Kindern von einer Lehrerin in die Klasse gelassen. Dadurch knubbelt es sich in der 1. Etage nicht so.
  5. Jeder Jahrgang hat in der Pause einen eigenen Spielbereich, entweder auf dem Spielplatz oder auf dem Schulhof.

Ich wünsche uns eine gute gesunde Zeit im neuen Schuljahr!

Eure Schulleiterin
Petra Vogel-Deutsch

Ein Film für die neuen 1. Klässler

"Kinder kommen zu Wort" ein Projekt des Grundschulverbunds Wellensiek-Hoberge-Uerentrup.

Aktuelle Informationen per "Padlets"

Zum Aufrufen einfach anklicken:

Infos für die neuen Schulanfägerinnen und -anfänger und deren Eltern

Brief an unsere Schülerinnen und Schüler

Bielefeld, 18.04.2020

Liebe Kinder,

sicher habt ihr schon gehört, dass die Schule bis zum 3.5.2020 mit Ausnahme der Notgruppe geschlossen bleibt. Die Schulpflicht bleibt aber erhalten. Das bedeutet, dass ab Montag wieder zu Hause oder in der Notgruppe 5 Tage in der Woche gelernt werden muss und zwar vor allem in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht, wenn möglich auch in Englisch. Aber keine Angst, nicht den ganzen Tag!

Eure Lehrerinnen lassen euch Aufgaben zukommen. Das Ministerium nennt das „Lernen auf Distanz“, viele Eltern sagen homeschooling, weil die Aufgaben der Schule von euch Kindern zu Hause erledigt werden müssen. Ich habe gehört, dass viele Eltern helfen und darauf achten, dass ihr Kinder auch wirklich für die Schule arbeitet. Sie kontrollieren bestimmt oft eure Aufgaben, loben euch und geben euch Tipps, obwohl sie gleichzeitig in anderen Berufen arbeiten. Für das homeschooling verdienen eure Eltern kein Geld. Sie helfen euch, weil ihr wichtig seid und eure Eltern möchten, dass ihr euch im Lesen, Schreiben und Rechnen verbessert und etwas dazu lernt, obwohl ihr nicht in die Schule geht.

Ich wünsche euch in euren Familie Frieden beim Lernen und von euch Kindern erwarte ich, dass ihr die Pflichtaufgaben erledigt und akzeptiert, dass es zu Hause eine Lernzeit gibt. Macht ihr das? Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr z.B. auch eine e-mail an die Schule/Lehrerinnen schreiben oder ein Foto mit einer … Aufgabe schicken. Natürlich sollt ihr auch viel spielen, an die frische Luft gehen und die schöne Sonne genießen. Mich würde sehr interessieren, ob ihr in letzter Zeit einen guten Witz gehört habt. Auch wenn die Covid-19 Pandemie eine sehr ernsthafte Sache ist, ist Lachen trotzdem erlaubt!

Wenn das Covid-19 Virus in den nächsten 14 Tagen wenige Menschen ansteckt, dann dürfen die Viertklässler am 4.5.2020 wieder zur Schule kommen. Wann es für das dritte, zweite und erste Schuljahr soweit ist, weiß ich genauso wenig wie die Schulministerin.

Für den Wiedereintritt in die Schule gibt es weitere Schulregeln. Es sind ein paar mehr als Abstand halten und Hände waschen, weil wir alle sehr vorsichtig sein müssen. Aber keine Sorge, Lernen und Lachen können wir auch mit 2 Meter Sicherheitsabstand. Lasst euch doch einmal von euren Eltern einen Gliedermaßstab geben, klappt ihn auf, haltet ihn aufgeklappt vor den Bauch oder die rechte oder linke Hüfte und lauft damit durch die Gegend, ohne irgendwo anzustoßen. Das ist eine super Übung für richtiges Abstandhalten, und das müssen wir in der Schule.

Eure Schulleiterin

Wellensiek-Schule

Die Seite befindet sich im Aufbau!

Aber nicht mehr lange!